Inklusion

Vielfalt im Sportbereich

Die Natürlichkeit der Vielfalt im Sportbereich, geht nicht nur über die Landesgrenzen hinaus. Im Gegenteil, der Sport vereint uns alle – so wie wir sind. Da spielen Herkunft, Religion, Hautfarbe keine Rolle – genauso wenig spielt es eine Rolle, ob man eine Behinderung hat oder eben nicht. Das Miteinander vereint uns innerhalb unserer Vielfalt. Wenn es durch den Fußball gelingt, unsere Unterschiede zu akzeptieren, dann ist anders sein „normal“.

Neben unserem jahrzehntelangen Engagement junge Menschen aus verschiedenen Ländern, mit verschiedenen Religionen, mit verschiedenen Einstellungen über den Sport zu vereinen, werden wir uns in der Zukunft auch für die gelebte Vielfalt mit Menschen mit Behinderung einsetzen. Hierfür werden wir verschiedene Veranstaltungen organisieren, um das Thema Inklusion noch intensiver im Kinder- und Jugendfußball zu verankern.
Je mehr Menschen Inklusion bzw. Vielfalt erleben, desto schneller wird das Gefühl von Einheit und Zugehörigkeit erreicht.

Diesen Herausforderungen werden wir uns annehmen – dazu erfährst Du hier in Zukunft mehr!

0
Freiwillige Engagierte
0
Vorstandsmitglieder
0
Ehrenamtliche Trainer*innen

Quelle: www.dfb.de

Unser Hauptprojekt

Fußballhelden-Bildungsreise

Die Fußballhelden-Bildungsreise wird jedes Jahr von KOMM MIT zusammen mit dem Kooperationpartner DFB durchgeführt.

In jedem Jahr wird ein Fußballheld*in aus jedem Fußballkreis in Deutschland geehrt und zur Trainerweiterbildung nach Spanien eingeladen. 

Fußballheld am Strand

Unsere Erfolge im Ehrenamt

2016
2013
2003
2000
1. FUSSBALLHELDEN-Bildungsreise
Andauerndes, bundesweites Förderprojekt:„Fussballhelden – Aktion Junges Ehrenamt“
Im Zuge der mehr als 25 Jahre anhaltenden Kooperation mit dem DFB fördert KOMM MIT zudem die Anerkennungskultur des DFB im Bereich „Junges Ehrenamt“. (Verankert im DFB Masterplan)
„100 stille Helden –Jugendtrainer*in des Jahres“
Förderprojekt von 2013 - 2015. Gemeinsam mit einer fachkundigen Jury, bestehend u. a. aus Uli Stielike und Erich Rutemöller wurden die Jugendtrainer*innenfür ihre Arbeit honoriert und somit ein Zeichen in der Öffentlichkeit gesetzt. Die Gewinner*innen wurden zu einer einwöchigen Bildungsreise nach Spanien eingeladen.
Schiedsrichter*in mit Pfiff
Förderprojekt von KOMM MIT zur Förderung des jungen Schiedsrichterwesens.
Jugendtrainer*in der Woche
Langjährige Aktion zur Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit der Jugendtrainer*innen und Betreuer*innen. Start Vergabe der Freiplätze für Chancengleichheit
Willst du mehr erfahren?
Schaue Dir jetzt alle Erfolge von KOMM MIT in den Förderbereichen an!

Ansprechpartner

Stefan Krämer
Projektleiter

Völkerverständigung

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner