Chat with us, powered by LiveChat

ALLtogether

Die Philosophie unserer Verantwortung

„ALLtogether – für ein friedliches Miteinander“ ist die Lebensphilosophie von KOMM MIT.

Unterschiede respektieren und Gemeinsamkeiten feiern – zusammen für eine solidarische Zukunft. All dies findet sich in der Arbeit von KOMM MIT wieder. Der “ALLtogether” – Gedanke wird insbesondere bei den zahlreichen Veranstaltungen von KOMM MIT in verschiedenen Ländern Europas gelebt und positive sowie nachhaltige Werte an tausende Kinder und Jugendliche aus Europa und der Welt vermittelt.
Eine KOMM MIT Veranstaltung spiegelt das (immer noch) zusammenwachsende Europa eindrucksvoll wider: das ALLtogether – european youth football festival.

Bei dieser mehrtägigen Veranstaltung kommen Kinder und Jugendliche aus allen 55 UEFA-Nationen zusammen. Diese spielen nicht nur gemeinsam Fußball, sondern lernen sich kennen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm (Workshops, gemeinsame Ausflüge, Sport uvm.) schafft hier die Möglichkeit des interkulturellen Austauschs und das Entstehen eines gemeinsamen „Wir“-Gefühls als Europäer*innen.

Die europäische Gemeinschaft ist weltweit zu einem Modell für das friedliche Zusammenleben der Völker geworden, welches die gemeinnützige KOMM MIT Gesellschaft mit ihrer Arbeit unterstützt. Der Integrations- und Identifikationsgedanke mit anderen Kulturen, Mentalitäten und Gewohnheiten nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Das Festival hat bisher in Barcelona/Spanien, Linz/Österreich sowie in Berlin/Deutschland stattgefunden. Namhafte Partner*innen und Unterstützer*innen hat dieses bedeutungsvolle europäische Projekt für sich gewinnen können: u.a. Unicef (Deutschland, Österreich, Spanien), Council of Europe, UEFA, Österreicher Fußball-Bund, Deutscher Fußball-Bund, Telekom, ARAG Versicherung, 

Fußball ist eben mehr als ein 1:0 – Fußball verbindet. Bei den „ALLtogether“-Veranstaltungen wird vor allem der soziale Aspekt, d. h. das Entstehen interkultureller Beziehungen, berücksichtigt. Dabei fällt dem Jugendfußball eine große gesellschaftspolitische Bedeutung zu, denn seit Jahrzehnten spielen Jugendliche unterschiedlichster Kulturen in allen Teilen der Welt gemeinsam im Verein. Das “friedliche Miteinander” bei Kindern und Jugendlichen gilt es auch für die Zukunft zu wahren. Denn Frieden ist keine Selbstverständlichkeit.

„Den Kindern und Jugendlichen aus den verschiedensten Nationen die Möglichkeit zu bieten, sich in einem freundlichen und friedlichen Umfeld zu begegnen und einander kennenzulernen“, das war die Vision von Karlheinz Reinartz, Gründer von KOMM MIT im Jahre 1983. Diese Vision wird auch heute noch gelebt.

Rückblick

ALLtogether - european youth football festival 2014

Video abspielen

ALLtogether - european youth football festival 2010

Video abspielen

ALLtogether - european youth football festival 2008

Video abspielen
Völkerverständigung bei KOMM MIT

Entdecke jetzt noch weitere Projekte, die wir im Bereich Völkerverständigung umsetzten!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner